SEHR GEEHRTER HERR BÜRGERMEISTER, ICH SCHREIBE IHNEN...

21.09.2019

Offener Brief an die Bürgermeister der Gemeinden der ehemaligen Provinz Görz*. Liebe Erstbürgerinnen und Erstbürger, dieser Brief ist in den Absichten der Unterzeichner, junge Menschen, die sich um die Autonomie- und Selbstbestimmungsrechte des Isonzo kümmern, ein dringender Appell zugunsten der Aufrechterhaltung wesentlicher institutioneller Vorrechte. Bald wird die Region Friaul-Julisch Venetien zu den institutionellen Regelungen unserer Region zurückkehren, und das seit langem bestehende Problem der Provinz Görz wird sich erneut stellen: Soll sie mit der gleichen politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Würde wie die Provinzen Pordenone, Triest und Udine erhalten bleiben oder soll sie nach der Schlankheitskur der letzten Jahre in ihren Strukturen und Institutionen weiter bestraft werden? Bei einem Treffen in Cormons im vergangenen Jahr, das vom Bürgermeister Roberto Felcaro einberufen wurde, haben Sie den Willen bekräftigt, das Isontino zusammenzuhalten, und dafür sind wir dankbar; dann gab es einen Antrag aus Gorizia, der von anderen Stadträten gebilligt wurde, aber nur wenig diskutiert wurde: ignoriert oder fast ignoriert in Udine, Triest, Pordenone. Heute muss das Engagement dringend werden, damit sich einige politische Kräfte, die für die Wiederherstellung der Provinz Gorizia ungünstig sind, nicht durchsetzen können. Aber wir bitten Sie nicht nur, diesen politischen Willen deutlich zu machen, der es den Bürgern, die Sie gewählt haben, ermöglicht, ihre Zukunft selbst zu bestimmen, ohne von den wirtschaftspolitischen Lobbys von Triest oder Udine abhängig zu sein. Ihre chorische und starke Stimme muss sich auch erheben, um den strukturellen und institutionellen Erdrutsch politischer (und parteiübergreifender) Art zu stoppen, der unser Land getroffen hat. Wir kennen die Schwierigkeiten dieser Wahl. Wir kennen die Bestrebungen von Monfalcone, die Kräfte der historischen Hauptstadt Gorizia wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Beschwerden werden oft mit einem Schiffsbau- und Industriesektor begründet, der das provinziale (und regionale) BIP entscheidend erhöht. Wir glauben jedoch, dass im Falle des Verschwindens der Provinz Görz das Schicksal der Werftenstadt unweigerlich in die Umlaufbahn von Triest fallen würde, mit einem trockenen Verlust ihrer Entscheidungsautonomie. Dies sind Themen, die diskutiert werden müssen: aber wir möchten, dass sie im Licht des Tages entschieden werden, indem die gewählten Bürgerinnen und Bürger in öffentliche Debatten einbezogen werden und nicht in eingeschränkten Sitzungen in geheimen Räumen. Wir bitten Sie, über die politischen Positionen hinaus (ob Mitte-Rechts-, Links-Rechts- oder Bürgerschaftslisten) voreilige Entscheidungen vorwegzunehmen, die die Zukunft unseres Territoriums negativ beeinflussen könnten, und deshalb eine öffentliche Versammlung an den Orten zu organisieren, die Sie für am besten geeignet halten, um die Region einstimmig um die Wiederherstellung der Provinz Görz, dem Gründungs- und Ausgleichselement unserer Autonomen Region, zu bitten. Noch etwas: Wir haben den Brief zur Information auch an die Gemeinden des Cervignaneser Gebiets geschickt, die sehr starke historische Beziehungen zu Görz haben; mit Monfalcone bestehen enge wirtschaftliche Synergien. Es wäre schön, wenn in einer etwas weiter gefassten Zukunftsvision mit jener konstruktiven politisch-sozialen Phantasie, die die Gründerväter der FVG waren, die konstruktiven Beziehungen zu diesem Territorium miteinander verflochten würden, wobei zu bedenken ist, dass synergistische Projekte zwischen Grado und Aquileia bereits in der Umsetzung sind.

Gorizia3.0 - Kevin Cucit, Rossella Dosso, Martin Novak, Luca Scisci.

*Dieser Beitrag in Form einer E-Mail wurde an die Bürgermeister dieser Gemeinden geschickt: Capriva del Friuli, Daniele SergonCormons, Roberto FelcaroDoberdò del Lago, Fabio VizintinDolegna del Collio, Carlo ComisFarra d'Isonzo, Stefano TurchettoFogliano Redipuglia, Cristiana PisanoGorizia, Rodolfo ZibernaGradisca d'Isonzo, Linda TomasinsigGrado, Dario RaugnaMariano del Friuli, Luca SartoriMedea, Igor GodeasMonfalcone, Anna Maria CisintMoraro, Umberto ColomboMossa, Emanuela RussianRomans d'Isonzo, Davide FurlanRonchi dei Legionari, Livio VecchietSagrado, Marco VittoriSan Canzian d'Isonzo, Claudio FrattaSan Floriano del Collio, Franca PadovanSan Lorenzo Isontino, Ezio ClocchiattiSan Pier d'Isonzo, Riccardo ZandomeniSavogna d'Isonzo, Luca PiskStaranzano, Riccardo MarchesanTurriaco, Enrico BullianVillesse, Claudio DeffendiE an diese Bürgermeister in der Provinz UdineAiello del Friuli Andrea BellaviteAquileia, Emanuele ZorinoCampolongo Tapogliano, Cristina MasuttoCervignano del Friuli, Gianluigi SavinoChiopris-Viscone, Raffaella PerusinFiumicello Villa Vicentina Ennio ScridelRuda, Franco LenarduzziTerzo di Aquileia, Giosualdo Quaini Visco, Elena Cecotti