Franco Spano' (1966)

09.04.2020

Er lebt und arbeitet in Gorizia. Er absolvierte am Industriellen Technischen Institut "A. Malignani" von Udine in der Fachrichtung Flugzeugbau und widmet sich seit Anfang der 90er Jahre der Fotografie. In der Regel bevorzugt er Drucke auf kleinformatigem Polyethylenpapier, meist 30 x 20 cm. In Freilandausstellungen oder in sehr großen Ausstellungshallen fertigt er mit Plottern Drucke auf Fotopapier unterschiedlicher Größe an. Der größte Druck wird im Grafensaal des Schlosses von Görz während der Ausstellung "Passaggi" ausgestellt; die Fotografie ist 242 x 181 cm groß. Er verwendet die Technik der Mehrfachbelichtung, in der Regel zwei bis vier überlagerte Aufnahmen, die er mit einer herkömmlichen Spiegelreflexkamera macht. Alle Bilder sind normalerweise unbetitelt. Seit 2005 organisiert und leitet er die Aktivitäten des Kulturvereins zur Förderung der zeitgenössischen Kunst "Prologo" von Görz. Er begann 1993 mit der Produktion künstlerischer Fotos und trat der Gruppe "Antemolites" bei, einer Künstlervereinigung, die in Gorizia geboren wurde und sich dort entwickelte. 1994 die ersten Ausstellungen: "Transiti" in der Porta Udine in Palmanova; "Antemolites in torre" im mittelalterlichen Turm von Moggio Udinese; "Antemolites" in der Galerie "EXIT" in Gorizia; "Musica", eine kollektive Fotoausstellung mit Autoren aus dem Alpe-Adria-Gebiet in Monfalcone und Grado. 

1996 wurde er zur Internationalen Biennale "Intart" im Friaulischen Zentrum für Bildende Künste in Udine eingeladen; "Kunst als..." in Romans d'Isonzo. 1998 stellte er in "Contemporanea 98" aus, einer von der Provinz Görz organisierten Wanderausstellung. Im Jahr 2000 organisierte Spanò die ersten persönlichen Ausstellungen: "Altri racconti" im Saal des Ridotto des Stadttheaters von Cormons; 2002 im Caffè De Rocco von Görz; 2004 in der Biblioteca Statale Isontina von Görz; 2004 in der Buchhandlung Equilibri von Görz und im Rahmen der Zeitschrift &(in)Contemporanea& 2006 im Stadttheater von Görz; 2008 im Caffè Riva 51 von Monfalcone; 2010 im Weincafé von Görz. Von 2000 bis heute gab es auch zahlreiche und wichtige Auftritte bei Gruppen- oder Gruppenausstellungen. Hommage in Gorizia& im Kulturni center Lojze Bratuž in Gorizia; "DobiArtEventi 2004 Memoria" in Dobbia / Staranzano; "Archipel - Archipel". Kunstveranstaltung Piazzale Transalpina in Görz; "Zeitgenössischer Kontakt auf Video", SPAC - Spazio Per l'Arte Contemporanea in Buttrio (Ud); "Passaggi - Percorsi d'Arte nel Castello di Gorizia" internationale Ausstellung zeitgenössischer Kunst, organisiert vom Kulturverein "Prologo" in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Görz; "Izložba velika jubilarna retrospektiva" im Schloss Grobnik, Rijeka (Kroatien); "09. 10 Ausstellung zeitgenössischer Kunst" in der Kirche San Girolamo in Cervignano del Friuli; "Vertigine del sacro" in der Galleria Comunale Dora Bassi in Gorizia; "Ventagli" im Spazio Prologo in Gorizia; "La materia e il sogno - Omaggio a Carlo Michelstaedter" in der Galleria Comunale Dora Bassi in Gorizia; "Il quando di ora" in der Kunstgalerie der Provinz in der Via Diaz in Görz; "Cromo" in der Transalpinen Station Nova Gorica (Slo); "Le connessioni dello Stivale" im Provinzmuseum von Borgo Castello in Görz; "50 Künstler für fünfzig Jahre" im Kulturni center Lojze Bratuž in Görz.