Pier Andrea Mattioli (1501- 1577)

08.02.2020

Der am 12. März 1501 in Siena geborene Arzt und Botaniker Pier Andrea Mattioli war von 1542 bis 1554 ein Protomediziner von Görz. Ein botanischer Gelehrter - im Laufe seiner Studien beschrieb er hundert neue Pflanzen - schrieb während seines Aufenthaltes in Görz seinen Kommentar zu Dioscoride, einen Essay über Pflanzen und ihre Eigenschaften, reich illustriert durch zahlreiche Stiche, dessen Vorwort aus Görz datiert ist. Das Werk, das alle damals bekannten Begriffe der medizinischen Botanik enthielt, wurde wiederholt nachgedruckt und in mehrere Sprachen übersetzt und war ein großer Verkaufserfolg. Nach seiner Abreise aus Görz reiste Pier Andrea Mattioli in verschiedene Staaten des Reiches und war der Leibarzt von Ferdinand und Maximilian II. Er starb in Trient in den ersten Monaten des Jahres 1577.