Polvaro Carlotta (1801 - 1851)

25.02.2020

Carolina (Carlotta) Polvaro wurde 1801 in Görz geboren und entdeckte zufällig ihre Berufung für das Theater, als sie zwölf Jahre alt war, als eine kleine Kompanie auf der Durchreise durch Görz ein Mädchen suchte, das bereit war, eine kleine Rolle mit improvisierter Besetzung zu spielen. Die Teenagerin Carlotta tauchte auf, wurde ausgewählt und war erfolgreich. So ging sie weiterhin auf die Bühne, zunächst in kleinen, dann in prestigeträchtigeren Unternehmen, immer in der Rolle der "Primadonna", und spielte Heldinnen wie Jeanne d'Arc, Sappho, Francesca da Rimini, mit großem öffentlichen und kritischen Erfolg. Im Alter von nur siebenundzwanzig Jahren wurde sie Teilhaberin an der Kompanie des großen Gustavo Modena und errang eine lange Reihe von Erfolgen und Einkünften. Als große Schauspielerin und schöne Frau galt sie als eine der angesehensten Interpreten des italienischen Theaters jener Zeit, die sowohl in tragischen Rollen als auch in der Komödie hervorragend war. Ihr Liebesleben war unruhig: im Alter von siebzehn Jahren heiratete sie ihren Bühnenpartner Alessandro Angiolini, trennte sich nach drei Jahren Ehe und schloss sich später dem Schauspieler Luigi Pezzana an. 1851 starb sie in Brescia, während sie noch Schauspielerin war.